Hüstener Weihnachtsbaum aufgestellt

Pünktlich zum 1. Advent wurde am Hüstener Markt wieder eine stolze 10 Meter hohe Fichte aufgestellt. Das „Baumteam“ um Thomas Köhler hatte diesen Baum im Breloh gefällt und dann am Hüstener Markt aufgestellt. Die Vereine vom „Orgateam Osterfeuer “ spendeten eine neue LED Beleuchtung für den Weihnachtsbaum. Herzlichen Dank bei… [Vollständigen Artikel anzeigen…]

Friedrich Merz wurde einstimmig nominiert

Friedrich Merz wurde einstimmig nominiert

Der 47. Parteitag der CDU HSK fand in der Schützenhalle Oeventrop statt. 500 Besucher konnte der alte und neue Kreisvorsitzende der CDU im HSK, Matthias Kerkhoff begrüßen, Kerkhoff wurde mit 98,6 % der Stimmen in seinem Amt wiedergewählt. Die Delegierten aus den 12 Stadtverbänden im HSK nominierten Friedrich Merz einstimmig zum… [Vollständigen Artikel anzeigen…]

18. November Volkstrauertag um 10.00 Uhr Friedhof St. Petri

18. November Volkstrauertag um 10.00 Uhr Friedhof St. Petri

Der Heimatkreis Freiheit Hüsten e. V lädt alle Bürgerinnen, Bürger und Vereine zu der Gedenkveranstaltung am 18.Nov. 2018 um 10.00 ein. Der Schweigemarsch beginnt auf dem Hüstener Markt und führt zum St. Petri Friedhof am Müscheder Weg. Der MGV Liederkranz und der Spielmannszug “ Im Treue Fest “ werden diese… [Vollständigen Artikel anzeigen…]

Hüstener Herbst 2018 lockte zahlreiche Besuchern an

Hüstener Herbst 2018 lockte zahlreiche Besuchern an

Hüstener Herbst überzeugt Besucher im Stadtteil mit stimmigem Programm Hüsten. Viel Sonne am Himmel, viele Menschen auf den Straßen: Der Hüstener Herbst hat am letzten Sonntag gute Werbung für den Standort des lokalen Einzelhandels machen können. Über den ganzen Stadtteil verteilt pendelten die Besucher aus Arnsberg und der Umgebung zu… [Vollständigen Artikel anzeigen…]

Schnadegang mit großer Beteiligung

Samstag den 16.Sept.2018 um 13.00 Uhr startete in Hüsten der 361 Schnadegang. Bei guten Wanderwetter ging es für die 83 Teilnehmer, durch den Solepark zum Breloh und über die „Seilbahn“ bis zur Grenze nach Neheim. Klaus Klinkemeier vom SGV Hüsten erklärte die Besonderheiten an der Wanderstrecke. Nach einer Kurzen Rats am “ Alten Holzweg “ ging es zum Rathaus, wo an dem Hüstener Grenzstein,  die erstmalig am Schnadegang teilnehmenden den alten Brauch des Pohläsens kennenlernten. Später beim gemütlichen Ausklang auf dem Vereinsgelände des TUS Hüsten, wurden die gepohlästen, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der jüngste Teilnehmer mit 7 Jahren bekam, ebenso wie die älteste Teilnehmerin ein Präsent von Helmut Melchert und Wolfgang Klinkemeier überreicht.

 

Samstag den 16.Sept.2018 um 13.00 Uhr startete in Hüsten der 361 Schnadegang. Bei guten Wanderwetter ging es für die 83 Teilnehmer, durch den Solepark zum Breloh und über die „Seilbahn“ bis zur Grenze nach Neheim. Klaus Klinkemeier vom SGV Hüsten erklärte die Besonderheiten an der Wanderstrecke. Nach einer Kurzen Rats am “ Alten Holzweg “ ging es zum Rathaus, wo an dem Hüstener Grenzstein,  die erstmalig am Schnadegang teilnehmenden den alten Brauch des Pohäsenz kennenlernten. Später beim gemütlichen Ausklang auf dem Vereinsgelände des TUS Hüsten, wurden die gepohlästen, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der jüngste Teilnehmer mit 7 Jahren bekam, ebenso wie die älteste Teilnehmerin ein Präsent von Helmut Melchert und Wolfgang Klinkemeier überreicht.