Fleischerei Geue besteht 125 Jahre

Überlieferte Rezepte mit eigener Gewürzmischung sorgen für besonderen Geschmack der Wurstwaren. Familienbetrieb gewährleistet Transparenz bei Herkunft des Fleisches.

Von Martin Schwarz, Westfalenpost, www.wp.de

Hüsten. Auf eine 125-jährige Firmengeschichte blickt in diesen Tagen die Fleischerei Geue zurück. Für Angelika und Günter Geue, die heute die Fleischerei an der Marktstraße 16 in Hüsten betreiben, ist das Jubiläum nicht nur ein Erinnern an die Betriebseröffnung am 23. November 1895 durch Angelika Geues Urgroßvater Anton Geue, sondern die Geschichte der Fleischerei ist gleichzeitig auch gelebte Tradition und Verpflichtung. „Wir verwenden überlieferte Rezepte mit eigener Gewürzmischung“, berichtet die 55-jährige Fleischermeisterin Angelika Geue. Zusammen mit ihrem 54-jährigen Ehemann und Fleischermeister Günter Geue leitet sie heute den Betrieb mit zwölf Mitarbeitern.

Einige der insgesamt zwölf Mitarbeiter der Hüstener Fleischerei Geue versammeln sich zu einem Gruppenbild in Corona-Zeiten an der Wurst- und Fleischtheke im Ladenlokal an der Marktstraße 16. Foto: Martin Schwarz

„Unsere Kunden im Ladenlokal schätzen Qualität und Frische des Fleisches aus der Region und die besondere geschmackliche Verarbeitung des Fleisches in unserer Produktionsstätte“, nennt Günter Geue zwei wichtige Gründe für den unternehmerischen Erfolg, der seit vielen Jahren immer wieder durch „Auszeichnungen in Gold“ dokumentiert wird. Eine unabhängige Fachjury würdigte Waren aus Geues Betrieb als „Meisterstücke des Fleischerhandwerks“, zum Beispiel Rostbratwurst im Schweinedarm, Hausmacher-Leberwurst, Fleischwurst im Ring, Westfälische Mettenden und Pfefferbeißer.

Diese Qualität der Fleisch- und Wurstwaren aus dem Hause Geue wird auch von vielen Restaurants, Hotels, Großküchen, Catering-Firmen und Imbissbetrieben geschätzt, die von Geue beliefert werden. In Zeiten von Corona und den damit verbundenen Gastronomie-Schließungen im Frühjahr und derzeit im November ist dieses Geschäft zwar deutlich schwieriger geworden, doch angesichts der vielen Stammkunden, dies seit Jahrzehnten bei Geue einkaufen, sind Angelika und Günter Geue überzeugt, auch diese Herausforderung zu meistern.
Hochwertige Produkte

Das Kundenverhalten hat sich im Laufe der Jahre durchaus verändert. „Es wird heutzutage viel häufiger nach Herkunft und Herstellung gefragt“, berichtet Angelika Geue und verspricht den Kunden: „Unser Anspruch an hochwertigen, handwerklich hergestellten Produkten mit Rohmaterial aus der Region wird weiter fortgeführt und ausgebaut.“ Geue bezieht Schweinefleisch von Bauer Korte aus Menden, Rindfleisch und Geflügel kommen aus dem Münsterland. Darüber hinaus gibt es auch argentinisches, irisches und amerikanisches Steak-Fleisch bei Geue.

„Bei der Fleischverarbeitung sind wir bestrebt so wenig Fertig-Gewürze und Zusatzstoffe zu verwenden wie eben möglich“, betont Angelika Geue. Für die Zeit nach den Corona-Beschränkungen kündigt die Fleischerei an, auf Stadtfesten wieder mit Prager Schinken, Rostbratwurst und Currywurst vertreten zu sein. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläum wird die Fleischerei Geue vom 23. bis 28. November mit einigen Sonderaktionen aufwarten.

Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.