Gedenken an die Progromnacht

Auf dem jüdischen Friedhof in Hüsten gedachte BM Ralf Paul den Opfern der Reichsprogromnacht und erinnerte an die Jüdischen Mitbürger, die in Hüsten auf heutigen Marktstr. und der Heinr. Lübke Str. lebten. Vor den Häusern erinnern heute „Stolpersteine“ an diese Mitbürger.

Gedenken an die Progromnacht vom 09. auf den 10. November 1938 auf dem jüdischen Friedhof in Hüsten

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.