Prof. Dr. Patrick Sensburg neuer Kreisvorsitzender der CDU im H S K

Prof. Dr. Patrick Sensburg ist neuer Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Hochsauerlandkreis. Mit mehr als 97 Prozent der Stimmen ernannten ihn die Delegierten des 40. Kreisparteitages der CDU in Wennigloh zum Nachfolger von Klaus Kaiser. Kaiser, Landtagsabgeordneter und seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Südwestfalen, stellte sich nach zwölf Jahren nicht wieder zur Wahl.

Patrick Sensburg skizzierte seine Aufgaben als Vorsitzender des zweitgrößten Kreisverbandes der CDU als eine persönliche Herausforderung. „Konservativ sein, heißt an der Spitze des Fortschritts zu stehen“, so Sensburg in seiner Antrittsrede. Die CDU im Hochsauerlandkreis habe dies in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Und innerhalb der nächsten zwei Jahre soll der über 6000 Mitglieder starke Verband größer werden. „Unser Ziel muss es sein, größter CDU-Kreisverband zu werden“, erklärte Sensburg.

Großer Dank der CDU galt dem nun ehemaligen und langjährigen Vorsitzenden der CDU, Klaus Kaiser. Der Landtagsabgeordnete stellte sich nicht wieder zur Wahl, weil er im vergangenen Jahr den Vorsitz des CDU-Bezirksverbandes Südwestfalen übernommen hatte. Die Arbeit als Kreisvorsitzender habe ihm immer große Freude bereitet.

Unterstützt wird der neue Kreisvorsitzende Patrick Sensburg von drei Stellvertretern aus den Altkreisen Arnsberg, Meschede und Brilon. Volker Arens (Meschede), Stefan Lange (Sundern) und Hiltrud Schmidt (Olsberg) wurden mit ebenfalls eindeutigen Ergebnissen von den fast 300 Delegierten des Kreisparteitages gewählt. Die weiteren Mitglieder des Kreisvorstandes sind Andreas Bremke (Schatzmeister), Michael Rosenkranz (stellvertretender Schatzmeister), Carla Florath (Schriftführerin) und Christian Erb (stellvertretender Schriftführer).

 

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.