Renaturierung der Ruhr in Hüsten ist voll im Zeitplan

Renaturierung der Ruhr in Hüsten „In den Erlen / Haverkamp“

Der Bereich der Wohnbebauung „In den Erlen“ und die Flächen neben dem Möbelhaus Wortmann sind als Überschwemmungsgebiet ausgewiesen. Das bedeutet, dass sich ein hundertjähriges Hochwasser bzw. ein darüber hinausgehendes Überschwemmungsereignis in diesem Siedlungsabschnitt ausbreiten wird. Um Schäden zu vermeiden und die Grundstücke baulich nutzen zu können, ist die Schaffung von Flächen erforderlich, auf denen sich die Ruhr ausbreiten kann. Das Wohngebiet „Haverkamp“ soll zudem durch eine Aufhöhung des östlich befindlichen Wirtschaftswegs dauerhaft von Hochwasser geschützt werden.
Die Wohnbebauung im westlichen Bereich Bruchhausens (einzelne Gebäude) erfährt
durch die geplante Maßnahme ebenfalls eine leichte Absenkung des Hochwasserspiegels.
Seit August werden die Arbeiten durchgeführt. Östlich des Gewerbegebiets Haverkamp bis zur RLG-Bahnbrücke in Hüsten wird die Ruhr auf einer Länge von 800 m zu renaturieren. Dies geschieht auf den ersten 230 m auf der in Fließrichtung linken Uferseite

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.