Käsemarkt 2023

Hüstener Veranstaltungskalender 2023

Veranstaltungen in Hüsten, mitten in Arnsberg.

Der Hüstener Veranstaltungskalender wird traditionell herausgegeben vom Heimatkreis „Freiheit Hüsten“ e. V.

Darin finden Sie fast alle Termine von Festlichkeiten und Veranstaltungen des kommenden Jahres sowie die Adressen und Kontakte zu Vereinen und öffentlichen Einrichtungen.  Und vieles, was sonst noch so bei uns in Hüsten los ist.

(PDF, 17 MB)

[Vollständigen Artikel anzeigen…]

Impressionen vom Lichtweg Hüsten

Lichtweg Hüsten

Lichtweg in Hüsten vom 25.11.2022 bis 08.01.2023

Stimmungsvolle Lichtinstallation vom Kirchplatz / Hüstener Markt bis zur Kapelle auf dem „Alten Friedhof“ an den Wochenenden von 16 – 22 Uhr, vom 1. Advent (25.11.2022) bis zum 08.01.2023.

Durch das Wachsen des Lichts, den wechselnden Themen an der Kapelle und den begleitenden Veranstaltungen wird die Botschaft des Weihnachtsfestes erlebbar.

Die Gestaltung orientiert sich am Advent und dem Weihnachtsfest mit wechselnden Inhalten von verschiedenen Trägern in Hüsten.

Den Start machen am 25.11.2022 um 17:00 Uhr die Kinder der Grundschule Mühlenberg. Zunächst in der St. Petri Kirche mit dem Theaterstück „Kleiner, großer Stern“ und dann dem gemeinsamen Schmücken der Kapelle auf dem „Alten Friedhof“.

Weitere Inhalt sind auf dem beigefügten Flyer ersichtlich. Flyer Lichtweg

Die Inhalte entlang des Weges sind über QR–Codes über den YouTube Channel der Pfarrei St. Petri abrufbar. Zusätzlich wird ein wöchentliches Video auf dem YouTube Channel der Pfarrei St. Petri Hüsten zum digitalen Erleben des Weges zur Verfügung gestellt.

Zur Sicherstellung einer nachhaltigen Stromversorgung wurde ein regionales und nachhaltiges Konzept entwickelt. So erfolgt die Stromversorgung mit grünen Strom aus dem Windpark auf der Haar. Die Besonderheit dabei ist, dass sich die Betriebszeiten an den vorhandenen Überkapazitäten im Windpark orientieren.

Somit ist die Energieeffizienz durch LED- Leuchten und die Nachhaltigkeit durch die regionale / grüne Stromversorgung sichergestellt.

Die lichtkünstlerische Illumination wurde von der Firma Fullspectrum  Lichtdesign in Dortmund entwickelt. Die Umsetzung erfolgt zusammen mit dem Verkehrs und Gewerbeverein Hüsten e.V. und dem Heimatkreis Hüsten e.V.

Ein einfacher Spaziergang öffnet so die Tür zur Botschaft des Weihnachtsfestes.

Mit jedem Schritt und jedem Blick ein Schritt näher zu Jesus.

Heimatkreis Freiheit Hüsten e.V. erhält den Heimat-Preis-Arnsberg 2022

Am 18. Oktober 2022 wurde der „Heimat-Preis Arnsberg“ durch die Stadt Arnsberg an 3 Preisträger verliehen. Damit zeichnet die Stadt das Engagement von Gruppen und Vereinen aus, die herausragende Projekte für ihre Heimat in Arnsberg geleistet haben. Auch Bürgermeister Ralf Paul Bittner war Mitglieder der Jury.

„Unsere große Anerkennung gilt ausdrücklich dem Engagement aller Initiativen, die sich beteiligt und unsere Heimat wieder einmal so vielfältig dargestellt haben.“

Bürgermeister Ralf Paul Bittner während der Verleihung im Bürgerbahnhof Arnsberg

 

Die Jury des Arnsberger Heimat-Preises 2022, zusammen mit Vertretern der drei Preisträgern

„Steinbruchbahn von 1898 bis 1956 – so kamen die Steine zur Möhne“

Mit dem dritten Platz würdigte die Jury die Arbeit des Heimatkreises Freiheit Hüsten e.V., die eine aufwändige Recherche zur „Steinbruchbahn von 1898 bis 1956 – so kamen die Steine zur Möhne“ betrieben haben.

Die Arbeit über die Steinbruchbahn haben wir auf hier auf unserer Website bereits vorgestellt.

Die Ergebnisse werden auf einer Informationstafel am Ruhrtalradweg in Höhe der Vogelstange in Hüsten präsentiert und erinnern an die logistische Bedeutung der Kleinbahn zur Anlieferung der Steine über den Bahnhof Hüsten-Ost zur Möhnetalsperre. Der Ort für die Infotafel ist nicht zufällig gewählt – so sind hier noch heute Überreste des ehemaligen Bahndammes erkennbar.

Heimatkreis Hüsten

Dritter Platz für den Heimatkreis Hüsten e.V. Auf dem Fotos, von links: Wolfgang Klinkemeier, Helmut Melchert, Margit Hieronymus, Rupert Schulte, Edwin Kurz, Thomas Köhler, Thomas Buchmann

„Dorfgeschichtlicher Rundweg – es stand einmal in Müschede“

Das Projekt „Dorfgeschichtlicher Rundweg – es stand einmal in Müschede“ wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Der Arbeitskreis für Dorfentwicklung und Heimatpflege (ADH) erarbeitete den Wanderrundweg für die Einwohner*innende und Besucher*innen, die damit die Dorfgeschichte von Müschede während einer erholsamen Wanderung erleben können.

„Krieg gegen das eigene Volk“

Den ersten Preis erhielt der Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel für ein wichtiges Thema und die hervorrangende Arbeit mit dem Titel „Krieg gegen das eigene Volk“.  Es wird ein Bewusstsein geschaffen, dass die Heimat leider auch eine dunkle Seite hat. Es wurden Informationen zusammengetragen, die ein bedrückendes aber wichtiges Bild von den Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes dokumentiert. Bedrückende Fakten zu Gräultaten und den Erlebnissen von Opfern vermittel der Arbeitskreis in Form von Vorträgen und Veröffentlichungen sowie auf einer Gedenktafel am Voßwinkeler Ehrenmal.

Präsentation der Projekte

Insgesamt bewarben sich ein halbes Dutzend Projekte für den Heimat-Preis. Alle Projekte werden in den kommenden Tagen ausgestellt:

  • Eingangshalle im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg, Clemens-August-Straße 118
  • 19. bis 28. Oktober
  • Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12

Eine Übersicht über alle Projekte und den Preisträgern bietet die Stadt Arnsberg auf ihrer Website (extern).